Turnverein Trichtingen 1977 e.V.
Turnverein Trichtingen 1977 e.V.

"Klubteam" im 15. Versuch erfolgreich

Spannende Faustball-Spiele auf für Laienmannschaften hohem Niveau liefern sich die teils verkleideten Teams.

Für zwei Tage war die Fackelbergarena in Trichtingen das Mekka der Faustball-Laienteams. Bereits am Freitagabend starteten die ersten der 19 teilnehmenden Teams in das beliebte Turnier.Traditionell veranstaltet der TV Trichtingen um den ersten Sonntag im September sein Faustballwochenende. Bereits am Freitagabend startete das mittlerweile 42. Turnierwochenende mit dem Laienturnier, das allerdings noch nicht ganz so alt ist. 19 Mannschaften nahmen teil. Recht kreativ waren die Teams bei ihrer Namensgebung. Natürlich trugen die meisten Teams einheitliche T-Shirts, die zumindest mit dem Teamnamen bedruckt waren. Die Luxusausführung zeichnete sich zusätzlich durch den eigenen Namen auf dem T-Shirt ab. Die "Barfuß Bethlehem" stachen in ihren schwarz-weiß-goldenen Umhängen und mit ihren Kopfumhängen heraus.

Die Fackelbergarena war am Samstagnachmittag Familientreffpunkt. Auf im Gras ausgebreiteten Decken fühlten sich die Kleinsten mit Geschwistern und Eltern wohl und hatten allesamt ihren Spaß. Und das durften sie auch, denn in den Spielen wurde gefaustet und gehechtet was das Zeug hielt. Besonders stark wurden die Unterarme strapaziert, die teilweise "Gebrauchsspuren" aufwiesen. Bei bestem Wetter sahen die zahlreichen Zuschauer nicht nur Gaudi, sondern auch tolle Faustball-Spiele. Natürlich gehörten auch die gegenseitigen Sticheleien dazu, wenn es einmal nicht so klappte.

Zunächst galt es für die Teams, sich in der Vorrunde einen guten Platz zu sichern, um dann in der Zwischenrunde zu siegen und so den Grundstein für eine gute Platzierung zu legen. Am besten schafften das die Teams "Klubteam", "Barfuß Bethlehem" und die beiden "Bobby-Car"-Mannschaften. Im Spiel um Platz drei gab es einen "Bobby-Car"-Vergleich, den die "Einser" knapp gewannen.

Musikalisch runden ein DJ und eine Live-Band die Abende ab.

Das Endspiel sah lange nach einer ausgeglichenen Begegnung aus. Doch am Ende siegte das "Klubteam" doch recht deutlich mit 18:12 gegen die "Barfuß-Betlehem". Das Siegerteam darf nun den begehrten Wanderpokal für ein Jahr sein Eigen nennen. "Jetzt sind wir zum 15. Mal dabei und haben es endlich geschafft" freut sich der Teamkapitän. Gut meinte es der Turnverein in diesem Jahr in Sachen Überraschungspreisen. Jeder Spieler durfte von der Vorsitzenden Simone Ortmann und Lena Holzer, einen Schirm mit TVT-Logo entgegen nehmen. Nach für Laienmannschaften hervorragendem Faustball-Sport ging das Turnier am Samstagabend mit der Siegerehrung zu Ende. Für die beiden Turnierleiter Martin Schaal und Hermann Kugler sollte es das letzte Turnier gewesen sein. Sie gehen in den oft zitierten "Rentnerstand".

Auch für Unterhaltung war rund um das Turnier gesorgt. Am Freitag legte ein DJ auf, am Samstag gab es Live-Musik mit der Band "Back Alley 21". Mit ihrem fetzigen, kraftvollen Sound, der durch schnelle, rockige Stücke bestens in Szene gesetzt wurde, schaffte es die Band schnell, ihr Publikum zu begeistern. Im Vordergrund steht der mal gefühlvoll sanfte, mal kraftvolle Gesang der Frontfrau Mona Mutschler. "Bombenwetter, hochklassige Turniere und eine super Stimmung", fasste TVT-Chefin Ortmann das Wochenende treffend zusammen.

 

 

Spieler des TV Trichtingen 1 werden Favoritenrolle gerecht

 

Attraktiven Faustball-Sport liefern die zehn Teams aus aktiven Spielern den Zuschauern am Sonntag.

Faustball pur gab es noch einmal am Sonntag beim Turnierwochende in Trichtingen. Nach der Hitze beim Laienturnier am Freitag und Samstag stand am Sonntag bei angenehmen Temperaturen das 42. Aktiventurnier auf dem Programm. Für das Traditionsturnier hatten sich zehn Mannschaften angemeldet, wobei aus Platz- und Zeitgründen fünf Mannschaften auf dem Gelände in Oberndorf und fünf Mannschaften am Fackelberg spielten. Die Zwischen- und Platzierungsrunde war dann ausschließlich in Trichtingen.

Nach spannenden Gruppenspielen trafen manche Mannschaften schon in der Zwischenrunde oder später in der Abschlussrunde wieder aufeinander. In einem hoch dramatischen Spiel um den dritten Platz, wo die Führung hin und her wechselte, hatte der TSV Westernstetten gegen den TV Veringendorf 1 schließlich das Glück des Tüchtigen und gewann denkbar knapp mit 17:16.

Nach über acht Stunden Turnierbetrieb standen sich dann die beiden Finalteilnehmer TV Trichtingen 1 und der TV Gärtringen im Endspiel gegenüber. Nach dem souveränen Durchmarsch der ersten Mannschaft aus Trichtingen bis zu diesem Zeitpunkt hatte die Heimmannschaft die Favoritenrolle inne. Zu Beginn des Endspiels sah es zunächst nach einer hart umkämpften Partie aus. Doch Mitte des ersten Satzes schien die Trichtinger Taktik "da sein, wach sein, wollen", wie sie sich immer wieder motivierten, den erhofften Vorteil zu bringen. Der TV Trichtingen 1 baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus und gewann folgerichtig mit 11:7 den ersten Satz. Diese Überlegenheit nahmen die in grün gekleideten Trichtinger dann auch mit in den zweiten Satz, in dem die keinen Zweifel aufkommen ließen, wer Herr auf dem Feld ist, und auch diesen schließlich 11:6 gewannen.

Der TV Trichtingen 1 war der verdiente Sieger – daran zweifelte wohl niemand unter den Zuschauern. Das Team überzeugte durch eine gute Laufarbeit, ein sauberes und präzises Zuspiel sowie variable Angaben. Die Zuschauer sahen attraktiven Faustballsport und spannende Spiele. Alles in allem boten die zehn Teams den Besuchern einen kurzweiligen Turnier-Sonntag. Die Faustballabteilung des TV Trichtingen hatte den Wettbewerb bestens organisiert, und so ging das Turnier bis hin zum Endspiel am Sonntagabend reibungslos über die Bühne. Auch der Vorsitzenden Simone Ortmann stand die Zufriedenheit bei der Siegerehrung ins Gesicht geschrieben.

Hier finden Sie uns

Fackelbergarena

Am Fackelberg 14

78736 Trichtingen

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein Trichtingen 1977 e.V.